Saison der Meisterkonzerte in Heidenheim beginnt mit Weltstar

Christoph Prégardien singt Schumanns „Dichterliebe“

Künstlerfoto Borggreve

Unter besonderen Bedingungen werden die Meisterkonzerte der „Festspiele unterm Jahr“ der Opernfestspiele Heidenheim wieder aufgenommen: Die Künstler der Kammerkonzerte werden mit ihrem Programm jeweils zweimal und ohne Pause auftreten und das Publikum wird mit Abstand platziert, so dass die Konzertreihe unter Einhaltung aller aktuellen Vorschriften und mit entsprechendem Hygiene- und Sicherheitskonzept stattfinden können.
Das erste Konzert der neuen Saison bietet mit dem Tenor Christoph Prégardien und seinem Pianisten Michael Gees gleich eines der weltweit renommiertesten Lied-Duos; die beiden Künstler bringen mit Robert Schumanns Liederzyklus „Dichterliebe“ ein populäres und packendes Kernstück des Repertoires nach Heidenheim. Vorangestellt wird der „Eichendorff-Liederkreis“ op. 39, die neben Schumanns Musik vor allem für die lyrischen und bildhaften Texte des Dichters Joseph von Eichendorff bekannt sind. Beide Zyklen komponierte Robert Schumann in seinem „Liederjahr“ 1840, in dem fast die Hälfte aller seiner Beiträge zur Gattung entstand. Der Titel „Dichterliebe“ stammt von Schumann selber, der aus Heinrich Heines 65 Gedichte umfassenden „Lyrischem Intermezzo“ 16 Texte auswählte und in eine dramatische Reihenfolge brachte. Dem Ideal der Romantik folgend, kann man darin den unglücklichen Verlauf einer schwärmerischen wie unerfüllten Liebe nachvollziehen. Titel wie „Im wunderschönen Monat Mai“ oder „Im Rhein, im heiligen Strome“ gehören zu den bekanntesten Liedern überhaupt.
Christoph Prégardien ist einer der führenden Sänger unserer Zeit; seine Kunst ist in über 150 CD-Aufnahmen dokumentiert, und er tritt regelmäßig als Solist mit den Wiener und Berliner Philharmonikern, dem Philharmonia Orchestra London u.a. auf. Für seine Einspielungen erhielt er u.a. den Preis der Deutschen Schallplattenkritik, eine Nominierung für den „Grammy“ sowie zahlreiche weitere Ehrungen. Mit dem Pianisten und Dirigenten Michael Gees verbindet ihn eine lange künstlerische Zusammenarbeit; 2019 erschien die im Konzert zu hörende „Dichterliebe“ der beiden Ausnahmekünstler bereits auf CD.

Infos kompakt:

DICHTERLIEBE
Kammerkonzert
Sonntag, 11.10.2020 18.30 Uhr + 20.30 Uhr
Waldorfschule Heidenheim
Christoph Prégardien, Tenor
Michael Gees, Klavier

Robert Schumann
Eichendorff-Liederkreis Op. 39
Dichterliebe Op. 48


Weitere Informationen:
Stephan Knies
Mobil: +49 151 1646 7538, Telefon: +49 7321 327-4213, Mail: stephan.knies@heidenheim.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Aalener Kulturjournal