Das Solo-Konzert mit Medea Bindewald für 15.3.2020 muss leider verschoben werden, da die Künstlerin fürchtet, aufgrund der derzeitigen Einschränkungen nicht mehr nach Großbritannien zurückkehren zu können.

 

? Ein Ersatztermin wird entsprechend bekannt gegeben! Die bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

? Onlinekäufe über Reservix müssten automatisch zurücküberwiesen werden.

 

www.villa-stuetzel.de

Medea Bindewald

„Schattenreise“ - Kompositionen aus vier Jahrhunderten 

(pm) Am Sonntag 15.3.2020 gastiert die Medea Bindewald bereits zum fünften Mal in der Villa Stützel in Aalen. Die Britin Medea Bindewald bietet Cembalospiel auf höchstem Niveau. Ihr Programm mit dem poetischen Titel „Schattenreise“ vereint Kompositionen aus vier Jahrhunderten. Dunkle, kraftvolle Klänge und Sätze von zarter Melancholie verbinden sich zu einem intensiven Hörerlebnis.

 

Es erklingen unter anderem Johann Sebastian Bachs tiefgründige Partita VI in e-Moll BWV 830 und Domenico Scarlattis fulminante Sonate in a-Moll K. 175. In Johann Jakob Frobergers Méditation sur ma morte future scheint die Zeit stillzustehen. Darüber hinaus bietet das Programm die Chance, Neues zu entdecken. Man darf gespannt sein auf das Werk „Santoor Suite“ des jungen britischen Komponisten Partick John Jones (geb. 1989), welches mit Klangähnlichkeiten zwischen dem Cembalo und der Santoor (auch: Santur) spielt, einem dem Hackbrett verwandten Instrument, das u. a. in der indischen Kunstmusik beheimatet ist.

Darüber hinaus bietet das Programm die Chance, Neues zu entdecken. Titelgebend für das Programm ist Enno Kastens‘ 1995 komponiertes Rondeau „Schattenreise“, ein kontemplatives Werk von improvisatorischem Charakter, das zu freiem Assoziieren einlädt.

Die Interpretationen der Cembalistin bestechen durch Glaubwürdigkeit, Natürlichkeit und einen außergewöhnlichen Sinn für Klang. Ihre künstlerische Arbeit bewegt sich häufig abseits vom Mainstream. Ihre bei Coviello Classics erschienenen CDs, Jacques Duphly, pièces de clavecin (2014) und Jacob Kirkman, Lessons & Sonatas (2017), erhielten international herausragende Kritiken. Der Kirkman-CD verlieh der WDR3 das Prädikat 5 Sterne für Interpretaion und Repertoire. Beide CDs wurden von der französischen Fachzeitschrift Diapason mit 5 de Diapason ausgezeichnet. Die Konzerttätigkeit von Medea Bindewald führte sie zu zahlreichen europäischen Musikfestivals und Konzertreihen, darunter die Schlosskonzerte Bad Krozingen, die Bruchsaler Schlosskonzerte, der Heidelberger Frühling, das Festival de Música Antiga Barcelona, Stour Music (Kent, England), das Horniman Museum London, Handel & Hendrix in London und die Live-Sendung TonArt des WDR3.


 

Info:

Beginn: 19.00 Uhr, Einlass 18.30 Uhr 

Eintritt: 29,— €/ ermäßigt 14,—€

Info: www.villa-stuetzel.de 

Karten: Reservix und an allen bekannten VVK-Stellen. Telefonisch unter 07361 8166777

 

 

Fotocredit: 

Stuart Hollis

Druckversion Druckversion | Sitemap
Aalener Kulturjournal