Junge Philharmonie eröffnet Sommerfestival auf Schloss Kapfenburg

Reise zum `Blue Broadway´

"da!SEIN #1 - Blue Broadway" - so lautet der neue Titel der Eröffnungsperformance. Denn nach zwei Jahren Pandemie ist die Stiftung Schloss Kapfenburg präsent wie eh und je - und mit ihr das vielfältige kulturelle Leben in den historischen Mauern der ehemaligen Deutschordensfeste.
Einmal mehr wird sich das am Freitag, den 22. Juli, beim Auftakt des Festivals zeigen. Bei "da!SEIN #1 - Blue Broadway" geht es mit der Jungen Philharmonie Ostwürttemberg unter der Leitung von Uwe Renz, Pianist Elias Opferkuch, der Sängerin Shelly Phillips und dem Sänger Sidney Kwadjo Frenz ans wohl berühmteste Theaterviertel der Welt - den Broadway. Neben Gershwins "Blue Rhapsody" stehen unter anderem Werke aus "West Side Story" auf dem Programm. Dabei setzen der mehrfache Feuerwerksweltmeister Joachim Berner und die Lichtzauberer von Light Division die Musik kunstvoll in Szene.

 

 

 

INFO

Tickets gibt es auf www.schloss-kapfenburg.de und unter Fon +49 7363 96 18 17. Am Konzertabend gelten die dann gültigen Corona-Bestimmungen.

 

 

 

 

 

 

Festivaltermine im Überblick
 
Freitag, 22. Juli 2022, 20.00 Uhr

da!SEIN #1 - Blue Broadway
Eröffnung des 23. Festival Schloss Kapfenburg

Samstag, 23. Juli 2022, 19.30 Uhr
LOTTE
Support: LIAS
 
Sonntag, 24. Juli 2022, 19.00 Uhr

BAP
Schließlich unendlich - Tour 2022

Dienstag, 26. Juli 2022, 20.30 Uhr
Hubert von Goisern
Zeiten & Zeichen
Das Konzert wurde aus 2021 verschoben, Tickets haben Gültigkeit. Wer den neuen Termin nicht wahrnehmen kann, wird gebeten, die Karten zurückzugeben, damit diese den zahlreichen Interessierten auf der Warteliste weiterverkauft werden können.
 
Mittwoch, 27. Juli 2022, 20.30 Uhr
Max Giesinger
Irgendwann ist jetzt - Tour 2022
 

 

Fotos: Matthias Holst; kul

Bei Aalener Kulturjournal in Aalen bieten wir Ihnen ein breites Angebot mit viel Freiraum für eigene Gedanken und den Austausch mit anderen Besuchern. Erfahren Sie mehr über uns!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Aalener Kulturjournal