Wortgewaltig 2022

Das Programm

La-Finesse@ Claudia Musikant

Literatur, Kunst, Musik und Meinungen – das neue Programm der Aalener Kulturreihe wortgewaltig wartet wieder mit vielen kulturellen Höhepunkten auf. In den zehn Veranstaltungen von Anfang März bis Ende April betrachten Künstlerinnen und Künstler in der Tradition von Christian Friedrich Daniel Schubart die Welt – mutig, pointiert, manchmal auch provokativ.

 

Das Streichquartett „La Finesse“ eröffnet den Reigen am Freitag, 4. März 2022 um 19 Uhr im KUBAA. Die vier Frauen weisen einen neuen Zugang zum Kulturerbe der klassischen Musik. Mit Charme, Witz und Können ziehen die Finessen ihr Publikum generationen- und genreübergreifend in den Bann.

Verena Güntner@Stefan Klüter

Der bekannte Schauspieler Walter Sittler ist am Samstag, 5. März 2022  wieder einmal zu Gast in Aalen. Diesmal in Begleitung der Sängerin Katrin Avioson und des Pianisten Tizian Jost. Jazz und Literatur steht auf dem Programm ab 20 Uhr in der Aalener Stadthalle. Das Trio taucht in Texten und Lyrikvertonungen ein in das geheimnisvolle Leben der Liebe: Jazziges, Zartes, Chanson und Grooviges von Rilke über Kästner bis zu Doris Dörrie umfasst das Programm „Apfelblüten bei Nacht.“

Verena Güntner ist 2021 für ihren Roman „Power“ in Aalen mit dem Förderpreis des Schubart-Literaturpreises der Stadt Aalen ausgezeichnet worden. Am Mittwoch, 9. März 2022, 19 Uhr, kommt die Autorin zu Lesung und Literaturgespräch in den KUBAA. Dabei stellt die Autorin die jungen Protagonisten ihrer Romane in den Vordergrund: den 16jährigen Luis aus „Es bringen“ und die selbstbewusste Kerze aus „Power“. Was verbindet, was unterscheidet die Figuren? Was heißt es, jung zu sein?

„Die zwei Gesichter der Türkei“ heißt der Vortrag der ARD-Hörfunkkorrespondentin Karin Senz am Donnerstag, 10. März 2022 um 19 Uhr im KUBAA. Ihre Wurzeln liegen in der Region, heute lebt Karin Senz in Istanbul und berichtet über die Türkei, den Iran, Griechenland und Zypern. Sie möchte den Menschen in Deutschland auch die andere Türkei abseits von Erdogan und Antalya näherzubringen und auch Grau-Töne herausarbeiten.

 

 Die wortgewaltige Christine Prayon, eher bekannt als Birte Schneider aus der „heute show“ ist mit „Abschiedstour“ am Sonntag, 13. März um 20 Uhr im Kleinkunst-Treff Aalen in der Stadthalle zu erleben. Die Kabarettistin ist vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Kabarettpreis, dem Deutschen Kleinkunstpreis und dem Dieter Hildebrandt-Preis. Abschied wovon? Von der Bühne? Ist das Kabarett tot? Oder geht es um einen Abschied im ganz großen Stil? Etwa vom Ende des Kapitalismus?

Christian Brueckner (c)Matthias_Botho

Erster Dienstag im Monat, 17 Uhr, Stadtbibliothek Aalen. Zeit für den Literaturtreff! Am 5. April 2022 stellt Bibliotheksleiter Michael Steffel Leben und Werk von Prof. Hermann Bausinger vor. Der gebürtige Aalener war einer der wahrhaft wortgewaltigen Kulturwissenschaftler und Germanisten, der sich u.a. mit Alltagskultur, Heimat, dem herben Charme des Landes und den Eigennamen des Zuchtviehs beschäftigt hat.

 

Christian Brückner, auch „the voice“ genannt, ist als Synchronstimme u.a. von Robert de Niro bekannt. Er macht am Freitag, 8. April 2022 um 20 Uhr in der Stadthalle den Klassiker der Weltliteratur, „Moby Dick“ lebendig. Elbtonal Percussion bebildert die Lesung musikalisch.

Pauline Füg @ Pierre Jarawan

Stefan Aust hat als Journalist Karriere gemacht: Chefredakteur des Spiegel, Herausgeber der Welt, Autor, u.a. des millionenfach verkauften Buches „Der Baader-Meinhof-Komplex“.  2021 veröffentlichte der 75-Jährige seine Autobiografie „Zeitreise“. Stefan Aust liest daraus in Aalen. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

 

In Zusammenarbeit mit der VHS Aalen bietet wortgewaltig einen Online-Poetry-Workshop an. „Mit Worten die Welt verändern“, so das Motto. Unter Leitung der Profi-Slammerin Pauline Füg braucht es nur Lust an Worten, am Experimentieren und ein wenig Mut, das Herzensthema in die richtige Slam-Form zu bringen. Der Workshop findet statt am Sonntag, 10. April 2022 von 15 bis 18 Uhr.

Auch die Bildende Kunst ist in der diesjährigen Reihe vertreten. Alfred Bast hat die kleinen gelben Reclam- Notizbücher genutzt, um von 2013 bis 2020 täglich eine Doppelseite zu gestalten. Ein Tagebuch der besonderen Art in Text und Bild. Das Projekt ist Teil der Doppelausstellung BILDerDENKEN , die in der Galerie im Rathaus Aalen und im Landratsamt bis zum 1. Mai 2022 zu sehen ist. Vernissage ist am Donnerstag, 17. März 2022 um 19 Uhr in der Rathausgalerie.

 

INFO

Karten für die Veranstaltungen gibt es in der Tourist-Info Aalen, Reichsstädter Straße 1, Tel: 07361/522358 oder unter www.reservix.de. Das ausführliche Programm liegt in den städtischen Einrichtungen aus, nähere Informationen zu wortgewaltig 2022 finden Sie unter www.aalen.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Aalener Kulturjournal