KISS Sommerausstellung auf Schloss Untergröningen

"Die Entdeckung des Sichtbaren – Fotografie so universell wie ein Schweizer Taschenmesser."

Der Kunstvereins KISS startete am vergangenen Freitagabend im Untergröninger Schloss in die Sommersaison. Zumindest ausstellungsmäßig. Allerdings gibt es beim 19. Kunstsommer in Folge heuer keine auffällig opulente Schau, sondern eher eine zurückhaltende. Kunst, die als solche teilweise nur auf den zweiten Blick zu erkennen ist. Das Motto kommt indes vielversprechenden daher: "Die Entdeckung des Sichtbaren – Fotografie so universell wie ein Schweizer Taschenmesser."

Unter dieser klangvollen Überschrift trug Kurator Christian Gögger Fotografien aus des 20. und 21. Jahrhundert zusammen, die er zunächst lapidar mit Gebrauchsfotografie umschreibt. Porträt, Landschaft, Werbung, Street-Photographie, Reportage, Sachaufnahme, Zeitdokument, analytische und subjektive Fotografie. Nahezu alles findet sich wieder, vom klischeebeladenen "Malboro"-Mann bis hin zum  Wissenschaftsfotogramm, Aufnahmen von Mondgestein, Schwefel- und Coffeinkristallen. Gleich daneben Dokumentarisches, Portraits von Politikern wie Helmut Schmid und Ludwig Erhardt, Natur und Architektur. Ebenso Medienfotografie: vom mikroskopischen LED-Pixel bis hin zum "Twen"-Magazin, dessen Models in Großformat ebenfalls zu sehen sind. Keines der Bilder gleicht dem anderen und sie sind spannend, überraschend, nüchtern, verfremdet oder in sich ruhend schön.

Über drei Stockwerke können Kunstfreunde in die grenzenlose Welt der Fotografie eintauchen, höchst unterschiedlichen Positionen und deren Wandel im Laufe der Zeit miteinander vergleichen. Nach einem roten Faden sucht man in dieser Ausstellung - glücklicherweise - vergebens. Vielmehr wechseln die unterschiedlichen Sujet von Raum zu Raum.

Laut Kurator ein spannendes Unterfangen, zumal die Fotografie und das Fotografieren aktuell allgegenwärtig ist. Der Massenfotografie via Handy stellt die Schau indes die handwerkliche entgegen, die selbst in ihrer spontan aufgenommenen Ausführung über inhaltliche Tiefe verfügt. Für den "Kunstsommer" gibt es von Abtsgmünds Bürgermeister Armin Kiemel viel Lob. KISS habe auch mit dieser 19. Ausstellung erneut hochwertige Kunst ins Schloss gebracht, betont er.

 

Ein ausführlicher Bericht folgt!

 

INFO

Die Ausstellung geht bis zum 21. Juli

Weitere Informationen unter www.kiss-untergroenningen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Aalener Kulturjournal