Vita Romana

Um das Leben der Römer ging es am Wochenende bei "Vita Romana" rund ums Aalener (Ausweich-)Limesmuseum. Gezeigt wurde ein möglichst authentisch nachgestelltes  Leben römischer Zivilisten, wie es sich vielleicht im vicus (Dorf) um das Kastell der größten Reitereinheit am Limes abgespielt haben könnte - fern von jedweder "Asterix und Obelix" - Idylle.

Besucher konnten  eintauchen in die Lebenswelt der römischen Antike. Die bekanntesten Römergruppen aus dem süddeutschen Raum präsentierten hierbei eine breite Palette an Handwerkstechniken. So wurde geschmiedet, Bronze gegossen und Holz bearbeitet. Aber auch die filigrane Bearbeitung von Knochen, die Anfertigung römischen Schuhwerks und weitere Handarbeitstechniken standen auf dem Programm. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Aalener Kulturjournal