Denis Scheck ist neues Mitglied der Schubart-Literaturpreisjury.  Aalens Gemeinderat berief den bekannten Literaturkritiker in das sechsköpfige Gremium.

Prof. Hermann Bausinger (l) und Denis Scheck (r)



 

 

 

                                                                                                                                                      Denis Scheck folgt auf Irene Nießen, die der Schubartjury von 2007 bis 2017 angehörte.
Weitere Mitglieder sind Verena Auffermann, Berlin, Dr. Stefan Kister, Stuttgart, Dr. Michael Kienzle, Stuttgart, Ulrich Rüdenauer, Bad Mergentheim und Michael Weiler, Aalen.
Denis Scheck ist Literaturagent, -kritiker und Übersetzer. Von 1997 bis 2016 war er Literaturredakteur beim Deutschlandfunk, wo er die Sendung Büchermarkt moderierte und jeweils freitags die Bestsellerliste des Spiegel kommentierte. 2016 übernahm er im SWR das Kulturmagazin Kunscht! und die Literatursendung lesenswert. Fernsehzuschauern ist er vor allem als Moderator des Büchermagazins Druckfrisch der ARD bekannt.
Auch dem Aalener Publikum ist Denis Scheck in guter Erinnerung: im letzten Jahr moderierte er in bekannt unterhaltsamer Manier eine Lesung von Professor Hermann Bausinger im Aalener Rathaus.
Scheck wird für vier Jahre in die Schubart-Jury berufen, der Gemeinderat entscheidet über eine mögliche Verlängerung.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Aalener Kulturjournal