Konzert mit Medea Bindewald in der Aalener Villa Stützel

Mit dem Cembalo unterwegs in fremde Welten

Der Klavierabend mit Nadia Singers Franz-Liszt-Interpretationen ist gerademal knappe zwei Wochen her und schon zeigt sich das nächste musikalische Highlight: Noch ein Klavierabend! Wenig überraschend? Vielleicht doch, denn diesmal gehören die schwarz-weißen Tasten zu einem Cembalo. Bedient werden sie von Medea Bindewald. Die renommierte Cembalistin bittet bereits zum dritten Male in Folge in den Salon der Villa Stützel. Heuer mit ihrem Solo-Programm  „Fremde Welten“. Zu hören sind Kompositionen von Jean-Philippe Rameau bis hin zu Wolfgang Amadeus Mozarts berühmtem Rondo Alla Turca.

Als Cembalomusik noch zum Alltag gehörte und eben nichts Außergewöhnliches war, waren Fernreisen für die meisten Menschen unmöglich. Daher ging es musikalisch in einstmals exotische Gefilde: nach Ägypten, China und zu den wilden Skythen. Diese Reisen in „Fremde Welten“ hat Medea Bindewald nun in ihrem Programm spannend, witzig und abwechslungsreich zusammengebracht!

"Wir dürfen uns auf einen Abend voll virtuos dargebotener und wie immer charmant von der Künstlerin kommentierter Cembalomusik, mit glitzernden Verzierungen, rasanten Läufen und furioser Fingerfertigkeit freuen", versichern die Villa-Stützel-Gastgeber Sandra Röddiger und Ralf Kurek .

INFO

"Fremde Welten" - Cembalokonzert mit Medea Bindewald: Sonntag 25. Juni 2017 um 19 Uhr. Kartenvorverkauf unter 07361-8166777 oder per mail an info@villa-stuetzel.de. 

 

Die in England lebende Musikerin hat gerade ihre zweite CD herausgebracht (Jacob Kirkman, Lessons & Sonatas, Coviello Classics), die vom WDR3 als 'besonders empfehlenswert' vorgestellt wurde.

Weitere Informationen über die Künstlerin: www.medeabindewald.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
Aalener Kulturjournal