Aalener Sinfonieorchester und der neue Dirigent Peter Goller

Feierliche Klänge zum Advent

Beim Adventskonzerts des Aalener Sinfonieorchesters am Sonntag, 16.12.2018, im Aalener Rathaus steht erstmals der 27-jährige Peter Goller am Dirigentenpult. Dabei gibt es ein besonderes Angebot für Kinder und Jugendliche: Im Familienkonzert um 15 Uhr spielen die Sinfoniker speziell für junge Menschen und Familien, altersgerecht moderiert von Hans Bergmann. Im Hauptkonzert um 17 Uhr sorgt der Moderator bei den Zuhörern für eine besinnliche, vorweihnachtliche Stimmung. Der Eintritt zu beiden Konzerten ist frei. 

Das Adventskonzert beginnt mit zwei feierlichen Blechbläserwerken: Auf die „Intrade“ des Renaissance-Komponisten Leo Haßler folgt eine Bearbeitung der Motette „Auf Gott allein will hoffen ich“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Anschließend spielen die Streicher des Aalener Sinfonieorchesters Edward Elgars Serenade e-Moll. Der erste der drei Sätze steht im Zeichen pastoraler Melodieführung, der zweite, langsame Satz trägt elegische Züge und das Finale sorgt für einen heiteren Ausklang. Dieses heitere Spielen greift auch die

anschließende Ouvertüre zu Mozarts Oper „Così fan tutte“ auf. Sie beginnt mit kräftigen Orchesterschlägen, denen ein melancholisches Oboenthema folgt. Schon bald wirbeln in verschiedenen Instrumenten ausgelassene Melodiefiguren vorüber, die das Thema der musikalischen Komödie vorwegnehmen. In der Bläserserenade von Antonín Dvorák zeigt sich Dvoráks Selbstverständnis als einfacher, volksnaher Komponist. Der einleitende Marsch ist ironisch und doch feierlich angelegt. Er erinnert an die Gepflogenheit des 18. Jahrhunderts,

die Musiker zu Beginn und am Ende einer Serenade zu Marschklängen auf- bzw. abtreten zu lassen. Das Menuett besteht aus zwei tschechischen Volkstänzen, das nachfolgende Andante steht ganz im Zeichen der Romantik. Das Finale endet grandios – vom einleitenden Unisono bis zu den abschließenden, schmetternden Horntriolen.

 

 

Über das Aalener Sinfonieorchester

Das Aalener Sinfonieorchester besteht aus engagierten Laien sowie Berufsmusikern und Schülern der Musikschule Aalen. Das Repertoire des Orchesters reicht vom Barock bis zur Musik des 20. Jahrhunderts, wobei der Schwerpunkt auf sinfonischen Werken und Solokonzerten der Wiener Klassik und der Romantik liegt. Dirigent des Aalener Sinfonieorchesters ist seit September 2018 Peter Goller.

 

 

Sonntag, 16.12.2018, Rathaus Aalen

15 Uhr Familienkonzert (mit verkürztem Programm und Moderation für Kinder und Jugendliche)

17 Uhr Hauptkonzert

Info: www.aalener-sinfonieorchester.de

Eintritt frei

FOTO: ASO; kul
Druckversion Druckversion | Sitemap
Aalener Kulturjournal